P1060611.jpg

Stammtisch

Die Mitglieder der Salzburg-Friulanischen Gesellschaft treffen sich jeden 2. Freitag im Monat in der Enoteca MAVINI in der Salzburger Schumacherstraße 4. Neben Verkostung ausgewählter friulanischer Spazialitäten stehen genütliches Beisammensein, Information über die Region, Veranstaltungen, Ausflugsreisen etc. im Mittelpunkt.

Beginn jeweils ab 17 Uhr!
Interessenten sind herzlichst willkommen!

find us on facebook

Aktuelle News und Termine entnehmen Sie bitte unserer Faceboook-Seite!

milic1

Osmiza

Milic

SGONICO/TRIEST

 

Hoch oben im Karst in der Nähe von Triest, beinahe unauffindbar, liegt auf einem Hügel ein wahrer Geheimtipp, allerdings nur für diejenigen, die dem Karst etwas abgewinnen können und Authenzität "kultig" finden. Das Karstgebiet ist eine eher karge Landschaft mit viel Gestrüpp, halbmeterhohen windschiefen Steinmauern und kleinen Häusern, die eher auf Ärmlichkeit statt Reichtum schließen lassen. Nichts desto trotz ist die Osmiza Stanko Milic hinter diesen steinernen Mauern ein wohlhabender Betrieb, für den es sich allemal lohnt, Irrwege durch nicht beschilderte Landstraßen in Kauf zu nehmen.

Nur selbst verarbeitete Produkte werden in dieser Osmiza angeboten und erinnern mitunter eher an tiefes und reichhaltiges Slowenien als an die Nähe zur Adria.

milic3Ein netter Garten lädt den Gast ein, sich dort niederzulassen und die regionalen Weine (Malvasier, Terrano) zu trinken. Der Gast findet urige Erlebnisgastronomie pur. Die Töchter des Hauses servieren in langen wallenden Trachtengewändern, deutsche Schlager plärren ebenso wie slowenische Volksmusik neben den Rolling Stones aus dem überforderten Lautsprecher. Vor den Augen des Gastes werden die Grillspeisen zubereitet. Die Speisen- und Getränkebestellung muß vom Gast auf einem weißen Blatt Papier aufgeschrieben werden. Die Haussalami ist jedenfalls ein Muss, auch der Prsut (Prosciutto) oder eine Auswahl an hauseigenen Käsen sollten unbedingt probiert werden. Letztere werden untypischerweise aber geschmacklich gut abgestimmt mit Kürbiskernöl serviert, das sich auch in einigen  Nachspeisen wiederfindet.

Die Vorkoster aßen als Hauptgericht Cevapcici, klassisch mit Zwiebel und Aiwa, sowie Pleskavica, frisch zubereitet auf den Tisch gebracht. Im großen Speiseraum ist es laut und auch nie langweilig. Kinder spielen herum, von Tisch zu Tisch verbrüdert man sich und Gäste, die bereits am Gehen sind, werden mit Grappa verabschiedet. Als besonderes Highlight der Speisenkarte entpuppte sich die Nachspeise: ein mit Nüssen gefüllter reichhaltiger Hochzeitsstrudel.

Der bis dahin noch nicht verwirrte Gast kennt sich bei Bezahlung der Rechnung endgültig nicht mehr aus: sagenhaft günstige Preise - siehe Speisenkarte - machen diese Exkursion in den Karst zu einem unvergeßlichen kulinarischen Erlebnis auf urigster Basis.

 

Milic Stanko
Loc. Sgonico, 34
Rupinpiccolo
34010 Sgonico Triest
Tel.040/229164

Anfahrt via Google-maps

Salzburg-Friulanische Gesellschaft | 5020 Salzburg | Schumacherstraße 4 | Tel. +43 664 8482700 | info@salzburg-friaul.at